Februar 14

Trump vs. Truth: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)

Das Video ist wirklich großartig!

Hier ein paar Anmerkungen:

#45 spricht bei 5:17 von einem „GDP below Zero“. Das ist, wie Oliver richtig bemerkt, so gut wie unmöglich. Ich vermute, #45 hat irgendwo die Grafik gesehen, dass das der Zuwachs des GDP unter Obama zu ersten Mal nicht gewachsen sondern geschrumpft ist. Das steht auch auf der Homepage der Weltbank so zu lesen. Dort kann man sehen, dass das auch 1974, 1975, 1980, 1982 und 1991 so war und nicht nur 2008 und 2009. Schaut man sich das tatsächliche GDP (Gross Domestic Product, Bruttoinlandsprodukt) an, sieht man, dass es 2008 und 2009 zwar nicht gewachsen ist, aber mit 14.719 und 14.419 Mrd. US-Dollar durchaus nicht negativ war.

Ab 7:37 spricht Oliver von „Nuclear Triad“. Er kommt zwar später darauf zu sprechen, was das ist, aber nur kurz in einem Werbespot, den er #45 zeigen will, indem er ihn auf den Sendern bucht, die #45 anscheinend regelmäßig schaut. Nuclear Triad ist das Konzept, sein Atomwaffenarsenal so aufzuteilen, dass der Gegner bei einem Angriff nicht alle zerstören kann und damit noch die Möglichkeit eines Vergeltungsschlages besteht, was die Abschreckung erhöhen soll. Ich habe nur einen englischen Wikipedia-Artikel gefunden, aber im Grunde geht es um Atomwaffen in Form von Interkontinental-Raketen, Fliegerbomben und als Raketen, die von U-Booten abgeschossen werden.

Ab 8:20 geht es darum, das #45 sein Briefing offensichtlich über morgendliche Fernsehprogramm bekommt. Fefe hatte da im Januar schon mal auf diesen Artikel in der Washington Post verlinkt, die einen Zusammenhang zwischen #45’s Tweets und dem Programm einiger Sender hergestellt haben. So sad. But true.

10:40 kommen ein paar Stories von der Naziplattform Breitbart-News. Falls jemand glaubt, das wären gefälschte Titel: Nope.

Achtung, Nazi-Propaganda-Links ahead:

Birth Control Makes Women Unattractive and Crazy“ – das ist mir einfach zu blöd zum kommentieren.

Racist, Pro-Nazi Roots of Planned Parenthood Revealed“ – Hier geht es im Grunde um Margaret Sanger, die 1921 eine Organsiation gegründet hat, aus der dann später Planned Parenthood (und auch das deutsche Pro Familia) hervorgingen. Kritisiert wurde sie als Person schon immer, weil sie sich für Eugenik (Verbessern des Genpools u.a. durch Zwangssterilisation) einsetzte und anscheinend auch rassistisch war. Das sind alles verachtenswerte Züge, allerdings ist die von ihr gegründete Bewegung bzw. sind deren Nachfolger nicht mit Eugenik oder Rassenreinheit befasst. Zusätzlich ist die Ansage, dass dieser Rassismus der Grund für Abtreibungskliniken in Gegenden mit überwiegend schwarzer Bevölkerung ist, ein typisches Beispiel für eine invalide Argumentationskette. „The Confederate Flag is down. The taxpayer-funded Planned Parenthood still stands, primarily in black neighborhoods — just as its racist founder planned so many years ago.“  Ja, klar. Die Hakenkreuze habt ihr uns verboten, aber die Beratungsstellen für Asylwerber, die freiwillig zurück wollen, habt ihr überall neben den Asylantenheimen hingestellt, ihr fiesen Schweine.

Ok, und beim letzten Artikel „Hoist It High And Proud: The Confederate Flag Proclaims A Glorious Heritage“ spricht die Überschrift für sich. Oder, um es zu übersetzen: Zeigt mehr Hakenkreuze, schließlich ist die Swastika ein Symbol aus dem Altertum und hat eine tolle Geschichte, die man nur wegen ein paar dunklen Jahren nicht verneinen sollte. DOCH, sollte man, weil niemand ein Hakenkreuz als unschuldiges Symbol benutzt sondern immer damit ein Statement pro GröFaZ machen will und weil keiner die scheiß Konföderierten-Flagge auf seiner Karre hat, der nicht auch ein rassistisches Statement machen will. Und selbst, wer es nicht machen will, macht er es, also weg mit dem Scheißdreck.

Im Grunde ist es müßig, sich über die Breitbart-Nazis aufzuregen bzw. deren Irrtümer aufzuzeigen, weil durch den Narrativ der Lügenpresse kaum noch Kritik bei den aufgeklärten Lesern solcher Plattformen ankommt, aber hier auf diesem Blog kann ich mich aufregen, über wen ich will 🙂

Alex Jones von InfoWars… ALTER! Der Typ hat sich seinen Aluhut vor vielen Jahren schon viel zu eng geschnürt! Ich denke, die Video-Beispiele zeigen genug, und nach 20 Minuten Recherche in seinem Kanal kann ich sagen: Der Typ ist komplett Bananas. Komplett. It’s sad. But true.

14:14 folgt eine Beschreibung, wie Medienkompetenz eben nicht aussieht, wie man es eben nicht macht. Das ist auf Fakebook schon schlimm genug, wenn da die MMS-Missionare ihren Kindern Chlorbleiche in den Anus trichtern (hui, dazu gibt es einen wirklich guten Artikel auf Vice, da geht einem das Herz auf, wenn der kleine Torben-Hendrik unter Krämpfen seinen eigenen Darm auskackt und die MMS-Apologeten das als „bösartige Würmer, die den Köper verlassen“ erkennen, und.. ach was, lest selbst „Warum Facebook-Medizinmänner ihre Kinder mit Chlorbleiche-Einläufen vergiften„)… also, so ein Mangel an Medienkompetenz ist schon im Kleinen gefährlich genug, aber wenn das ein Präsident nicht auf den Zettel bekommt, ist das kein gutes Zeichen.

Schön ist hier der Teil über selbstreferentielle „Wahrheiten“, wo Trump etwas absondert, die „Presse“ es aufgreift und hinterher Trump sein Geschwaller damit rechtfertigt, dass es ja auf Breitarsch stand.

15:43 Ohhhh 😀 Ein Klassiker! Einer meiner liebsten Internet-Geschichten von früher(tm) Hier auf Englisch  und hier der Bezug zu Richard Gere.

Hier die Deutsche Version:

Langer Witz aus alten Zeiten

18:03 Bill Paxton und Bill Pullman sind zwei Schauspieler.

18:19 Das angebliche Bowling Green Massaker hat sich Kellyanne Conway spontan aus dem Arsch gezogen, als es um dem Moslem-Bann ging.

Ab 18:25 kommt Oliver zu dem Fake-News-Narrativ, das gerade bevorzugt von Rechten gepusht wird, hierzu werde ich demnächst länger was schreiben, aber er spricht mir da schon weitgehend aus der Seele.

Ab 21:25 – Die Nummer mit der Werbung ist das Beste! Ich hoffe, es gibt danach Beweise, dass sie es wirklich durchgezogen haben! Allerdings könnte das dazu führen, dass auch andere Fraktionen #45 via Werbebotschaften beeinflussen wollen, was dann dazu führen könnte, das Werbung auf Fox bald so teuer ist wie beim Super Bowl 😉

Alles in allem ist John Oliver einer der besten Typen aus dem amerikanischen Fernsehen, die ich kenne, und dieses Video ist ein gutes Beispiel, warum.



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht14. Februar 2017 von Frank in Kategorie "Maybe Funny", "Medienkompetenz", "Politik