März 11

Was mit Technik: PDFs verkleinern

Ich habe einige RPG-Regelwerke als PDF-Dateien. Die, die ich auch benutze, habe ich auch als Buch oder FantasyGrounds-Plugin, aber eben auch als PDF. Leider sind die von der Qualität recht unterschiedlich, und ich habe mir als Viewer vor einiger Zeit ein Chuwi Hi12 zugelegt, was jetzt von der Rechenpower her nicht wirklich überdimensioniert ist. Das führt dazu, dass es bei manchen PDFs wirklich keinen Spaß macht, die auf dem Gerät zu benutzen, da ich immer wieder warten muss, bis sich die nächste Seite aufbaut. Nachdem ich schon meherer Reader ausprobiert habe (Sumatra, PDF-XChange und FoxitReader) und die alle zwar besser sind als das Monster von Adobe, habe ich heute eine Lösung gefunden, die mir wirklich weitergeholfen hat: Einfach die zu großen PDFs noch mal als PDF mit optimierten Einstellungen drucken!

Drucken im Foxit Reader

Wenn man zum Beispiel den Foxit-Reader installiert, installiert der auch einen PDF-Drucker mit. Dort kann man in den Eigenschaften dann den Haken bei „Optimize for fast web view“ setzen und schon wird aus der schnarchlangsamen 274MB-Datei eine wieselflinke 19MB-Datei:

So kann man dann auch auf dem Tablet arbeiten! Nachteil bei dieser Lösung: Das PDF ist danach nicht mehr durchsuchbar (auch wenn es das vorher war). Das ist zwar schade, aber dafür kann ich immer noch die alte Version vorhalten. Zumindest kann ich so das PDF schnell durchblättern und etwas nachschauen, ohne nach jeder Seite eine Gedenksekunde einzulegen.

Dieses Verfahren bietet sich übrigens auch an, wenn man das PDF verschicken will.


Schlagwörter:
Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht11. März 2017 von Frank in Kategorie "Technisches