Januar 16

Alter, ich hab SO einen Hals!

Ich habe gerade über 900 Wörter rausgerülpst, weil ich mich über diesen Artikel maßlos geärgert habe. Was für eine beschissene Schmierage. Nun lasse ich den Beitrag mal reifen, auch um allfällige Klagen zu verhindern, und werde dann die entschärfte Version online stellen.

Guten Tag!

Katgeorie:Allgemein, Raunzerei | Kommentare deaktiviert für Alter, ich hab SO einen Hals!
Januar 13

Neues Blog

So, ich habe mir ein neues Blog gegönnt und soeben fertig eingerichtet. Von seinem alten Platz habe ich den Beitrag „Über die Macht von BigData und Psychografie im Wahlkampf“ hierher umgezogen, darum steht der da mit Datum 06.12.2016. Zu dem Thema habe ich noch einiges gelesen und gehört, das werde ich dann demnächst hier anfügen. Ich hoffe, mit WordPress ein gutes Tool zum schnellen „mal-eben-was-schreiben“ gefunden zu haben, bis jetzt sieht es zumindest so aus.

Was die Kommentarfunktion angeht: Ich will eine einbauen, aber da ich hier vermutlich eher mit mir selber rede bzw. schreibe, habe ich keine Eile 🙂

Katgeorie:Allgemein, Meta-Talk | Kommentare deaktiviert für Neues Blog
Dezember 6

Über die Macht von Big Data und Psychografie im Wahlkampf

In der Zeitschrift „Das Magazin“ erschien ein Artikel mit dem Titel „Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt“. Darin wird über den Psychologen Michal Kosinski berichtet, der eine Methode (mit)entwickelt hat, anhand von Facebook-Likes (und anderen Daten) Menschen zu analysieren.

Money-Quote:

„Bald kann sein Modell anhand von zehn Facebook-Likes eine Person besser einschätzen als ein durchschnittlicher Arbeitskollege. 70 Likes reichen, um die Menschenkenntnis eines Freundes zu überbieten, 150 um die der Eltern, mit 300 Likes kann die Maschine das Verhalten einer Person eindeutiger vorhersagen als deren Partner.“

Dieser Text ist wirklich lesenswert, weil er einem die Augen öffnen kann, was mit „Big Data“ alles so geht. Lesen Sie weiter

Katgeorie:Allgemein, Big Data, Netzpolitik, Psychologie | Kommentare deaktiviert für Über die Macht von Big Data und Psychografie im Wahlkampf