Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:die_ezb_erhoeht_ihre_zinsen_der_orf_verarscht_die_betroffenen

Die EZB erhöht ihre Zinsen, die AK verarscht die Betroffenen

Die Tage hat die EZB zum wiederholten Mal die Zinsen massiv erhöht, diesmal wieder um 0.75 Prozentpunkte auf 2%. Für Leute wie mich, deren Kredit sich am ehemaligen Euribor orientiert, bedeutet dass, dass sich die Zinsen verneunfacht haben (von 0.25% auf 2.25%). Das kann und wird viele vor Probleme stellen, zumal sich aktuell die Lebenshaltungskosten stark erhöht haben (dank der verbrecherischen Energiekonzerne, die durch die Klientelpokitik der Konservativen gedeckt den ganzen Planeten abzocken und abartige Gewinne einfahren, während das Volk und viele Kleinbetriebe einfach vor die Hunde gehen. Fick Dich, OMV!).

Aber fürchtet Euch nicht, die Leute vom ORF haben einen tollen Experten in der Arbeiterkammer aufgetan, der ein paar praktische Tipps hat: Zinserhöhung: Was Kreditnehmer jetzt tun können:

Vorschlag Eins: Mit der Bank reden

Was genau sagt er nicht, aber ich bin mir sicher, die werden ihren Kunden finanziell sicher entgegenkommen und auf Nachfrage ein paar Prozentpunkte nachlassen, schließlich haben sie die Minusprozente ja auch gedeckelt und nicht weitergegeben. Oh wait…

„Bei den Zinsen sind die Banken sehr rasch, wenn es ums Kreditgeschäft geht. Bei den Sparern werden Zins, Änderung oder Zinserhöhungen nicht so flott weitergegeben“, so der AK-Bankenexperte.

Na dann vielleicht doch nicht.

Vorschlag Zwei: Stundungen

Man könnte ja bei seiner Bank um Stundungen ansuchen, wenn man akute Zahlungsschwierigkeiten hat. Ja, das stimmt und es ist auf jeden Fall besser, als einfach seinen Kredit nicht zu bedienen, das ist mal fix. Dazu gehört auch Vorschlag Eins, mit der Bank reden ist besser als auf die Zwangsversteigerung zu warten. Aber Stundungen lösen das Problem nicht, sie schieben es nur in die Zukunft. Und:

„Stundungen können außerdem Spesen kosten, das kann empfindlich teuer sein“, so der AK-Experte.

Also das Problem wandert bestenfalls ein paar Monate in die Zukunft (wo die Zinsen vermutlich noch höher sind), dafür wird es etwas größer, weil man dann auch noch Spesen an der Backe hat.

Hmm, das also auch nicht. Na weiter zu

Vorschlag Drei: Laufzeitverlängerung

Man könnte bei seiner Bank um eine Laufzeitverlängerung ansuchen. Dafür nehmen die Bankster natürlich wieder Gebühren, vermutlich gepaart mit einer Zinserhöhung.

Nachteil dieser Lösung sei, dass der Zinssaldo umso höher ist, je länger der Kredit läuft.

Aha. Ergänzend zu dieser tollen Idee wird noch auf die Möglichkeit hingewiesen, man könne ja, so man einen variablen Zinssatz hat (wen sonst würden diese Vorschlage interessieren ffs?) auf einen Kredit mit fixem Zinssatz umsteigen. But wait:

„Außerdem haben die Banken bei der Fixzinsschraube doch sehr gedreht, das heißt, die sind teurer geworden“, so Prantner.

Ein weiterer Griff ins Vorschlagsklo also.

Aber haltet ein, hier kommt mein Lieblingsvorschlag:

Vorschlag Vier: Mit Sondertilgung Kreditzinsen einsparen

Ein Knaller! Wieso bin ich da nicht selber draufgekommen?

Mitunter sei es auch günstiger, den Kredit mit einem niedrig verzinsten Sparbuchvermögen vorzeitig zurückzuzahlen.

No Shit, Sherlock! Das wäre auch meine bevorzugte Lösung, WENN ICH EIN VERFICKTES SPARGUTHABEN HÄTTE!

Video somewhat related:

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
P᠎ F P J S
 
blog/die_ezb_erhoeht_ihre_zinsen_der_orf_verarscht_die_betroffenen.txt · Zuletzt geändert: 2022/10/29 19:29 von frank