Alle Lack gesoffen!

Heute morgen hatte ich das zweifelhafte Vergnügen, die Pressekonferenz von Kanzler Schallenberg, Dr. Mückstein und dem Schnitzelgesicht ((c) Kurt S.) Michael Ludwig zu sehen.

Was zum aktuellen Fick. Am Montag hat Schallenberg noch rumgepöbelt, er könne einen Lockdown für Ungeimpfte ausschließen und der Mückstein, der schon anklingen ließ, dass er Mittwoch gerne über Verschärfungen inklusive Lockdown nachdenken würde, solle mal seine unwissende Klappe halten.

Freitag wirds und siehe da, der selbe Schallenberg verkündet auf einmal nicht nur einen Lockdown ab Montag für alle, nein, auch eine Impfpflicht stellt er in den Raum. Knaller.

Ich denke, man sollte zu der Impfpflicht, die man meiner Meinung nach eh nur schlecht durchsetzen können wird, noch eine Alternative anbieten: Die Leute, die keine Impfung haben wollen, können nach ärztlicher Aufklärung eine Patientenverfügung unterschreiben, wo sie auf eine Behandlung auf der Intensivstation zu Gunsten einer Vorratspackung Ivemectin verzichten.

Schulen blieben offen

Was dem Fass die Krone ins Gesicht schlägt, ist, dass die Heiopeis aus der Regierung sich überlegt haben, die Schulen offen zu lassen. Ganz großes Kino. Wir haben in den Schulen derzeit Inzidenzen wie noch nie. Selbst wenn Kinder vielleicht keine Risikogruppe sind und auch selten schwere Verläufe haben, könnte einem auffallen, dass die vielleicht auch irgendwo wohnen. Wenn ich mal raten sollte, würde ich dazu noch glauben, dass die nicht alleine wohnen und von daher zu Hause die ganze Familie mit anstecken. Was das ganze noch verschärft, ist, dass Eltern mit zwei Kinden diese selten in einer Klasse haben, so dass wir hier noch wahrscheinlicher Superspreader haben.

Rausgeredet haben sie sich mit “Die Eltern können auf Wunsch die Kinder zu Hause lassen”. Ja, das funktioniert bestimmt, weil alle Eltern ja scharf darauf sind, mal wieder zwei Wochen auf engstem Raum mit der ganzen Familie zu verbringen. Außerdem werden die, die Corona für eine Grippe halten, zum einen nicht geimpft sein und zum anderen nicht sehen, warum sie ihre Kinder nicht in die Schule schicken sollten. “Diese Plandemie ist eh nur eine Erfindung der zionistischen Weltverschwörung um…” …lassen wir das.

Parallelen zum Klima

Was bei dem Gestümpere dieser Klientelpolitiker auch auffällt, ist das selbe Vorgehen wie beim Klima. Auch da sagen alle Experten schon lange, dass das, was wir aktuell an Klimaschutz planen, nicht ausreichen wird, dennoch machen wir fröhlich weiter, bis es hart genug kracht.

Genau so jetzt: Seit Wochen reden sich die Experten den Mund fusselig, das wir strengere Maßnahmen brauchen, dass die geplanten sicher nicht ausreichen werden und ohnehin alles ganz dolle kacke wird. Aber nein, Schallenberg und seine Spießgesellen wissen so lange alles besser, bis es sich wirklich nicht mehr leugnen lässt, dass die Scheiße in den Ventilator geraten ist. Dann wird mit hektischem Aktionismus versucht, die Lage unter Kontrolle zu bringen und dabei viel mehr Schaden angerichtet, als wenn man die ganze Zeit konstant Maßnahmen gesetzt hätte, um die Zahlen im Griff zu behalten.

Meanwhile in germany:

Alles in allem kann man sagen, ich bin mit der Gesamtsituation unzufrieden.


Titelbild von Markus Winkler on Unsplash