Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


blog:frankreich_ist_die_hoelle

Frankreich ist die Hölle

Grade auf orf.at drüber gestolpert:

„Die Mehrheit der Männer, Frauen und Kinder, die den Ärmelkanal überqueren, tun das, weil sie aus Verzweiflung vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen“, sagte Enver Solomon vom britischen Flüchtlingsrat der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge.

Wer hätte gedacht, das Frankreich mittlerweile so heruntergekommen ist, dass die Leute verzweifelt versuchen, es auf miesen kleinen Booten über den Ärmelkanal zu verlassen?

Ich denke, wenn die Diskussion auch von der „richtigen“ Seite so geführt wird, werden wir nichts gewinnen. Die Leute sind nicht völlig blöde (naja…) und sehen doch, dass sie hier verarscht werden.

Wie M. richtig anmerkte:

„Nach GB gehen Leute, weil viele dort Verwandte haben, weil es sprachlich einfacher ist, weil es viele Low-Level-Jobs gibt und weil sie dort als Ausländer unauffälliger leben können. London ist Multikulti im Gegensatz zu Hinterbrunzendorf.“

…und kommt zu dem ebenso richtigen Fazit:

„Man kann auch die wahren Gründe nennen und dann kann man als Gesellschaft darüber diskutieren.“

Genau jenes! Wir (und auch UK, wenn nicht sogar mehr als wir) brauchen Migration. Jede Demografie-Studie schreit uns das seit Jahren ins Gesicht. Wir sind zu viele Alte auf zu wenig Junge, zudem haben wir immer weniger Leute, die Bock auf unqualifizierte Arbeit haben1). Die Briten haben gerade Probleme an jeder Ecke, und anstatt diese vernünftig anzugehen und zu schauen, wie eine geregelte Migration dabei helfen kann, lassen sie sich von rechtem Fearmongering beeinflussen und wollen Asylzentren in Ruanda gründen.

Ich bin der letzte, der Freude an ungeregelter Migration und der miesen Verteilung innerhalb Europas hat. Aber die Lösung, auch in Hinsicht auf die aufgrund der Klimakrise zu erwartende europäischen Binnenmigration, kann nicht sein, höhere Mauern zu bauen. Sie muss etwas mit Integration und Verteilung zu tun haben, nicht mit Hass und Gewalt.

1)
Ja, das ist ein schwieriges Thema, ich weiß. Dennoch stehe ich zu der These, dass wenige für unser System hochqualifizierte Menschen einwandern. Das heißt nicht, dass sie nichts lernen können, nur, dass es in den meisten Krisengebieten auch an einer ordentlichen Ausbildung mangelt. Außerdem halte ich den Wunsch, hauptsächlich hochqualifizierte Menschen einwandern zu lassen für eine Frechheit, weil die Herkunftsländer diese selber brauchen. Wie kommen wir dazu, den krisengebeutelten Ländern auch noch ihre Ärzte auszuspannen?

Diskussion

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
E I H F T
 
blog/frankreich_ist_die_hoelle.txt · Zuletzt geändert: 2023/03/07 11:48 von frank